Straßenfußball für Toleranz an der Kinder- und Jugendpsychiatrie 

Marburg, 18. Juli 2022.

Unser SG Eder Übungsleiter und Fairnessschiedsrichter Andre Nowikow und das Projekt „Straßenfußball für Toleranz“ des Deutschen Fußballbunds (DFB) hat Station an der Vitos Kinder- und Jugendklinik für psychische Gesundheit in Marburg gemacht. Eine ganze Woche lang konnten die jungen Patient/-innen in einem extra aufgebauten Soccer Court kicken und dabei lernen, wie wichtig Teamgeist und Fair Play sind.

Organisiert hatte das Ganze André Nowikow, Motologe an der kinder- und jugendpsychiatrischen Klinik. „Die Grundidee des DFB hinter dem Soccer-Court-Projekt hat einen hohen Überschneidungsgrad mit dem Grundgedanken meiner Profession, der Motologie“, sagt er. Deren Ansatz ist es, in der Arbeit mit Körperlichkeit und Bewegung Menschen in ihrer Entwicklung ganzheitlich zu unterstützen. Die Motologie ist ein fester Bestandteil der Therapie an der Kinder- und Jugendklinik von Vitos.

Fair spielen, Gegner respektieren

Beim jetzigen Fußballprojekt ging es deshalb auch nicht nur ums Tore schießen: „Der Soccer-Court bietet ein attraktives Angebot mit enormem Aufforderungscharakter, das per se schon bewegungsfördernd ist. Zusätzlich schafft es einen Rahmen, in dem die Kinder und Jugendlichen unter Begleitung aufgefordert sind, gemeinschaftliches Sozialverhalten zu erproben, verbindliche Absprachen im Team zu treffen, fair zu spielen und den Gegner zu respektieren“, erläutert André Nowikow.

Durch die Unterstützung von Sportkoordinator Theo Schätte stand der Soccer Court des DFB eine Woche lang im Vitos Park Marburg zur Verfügung. In dieser Zeit durften Patient/-innen aller Stationen sich abwechselnd ausprobieren. Die Begeisterung war groß. „Für die Kinder und Jugendlichen war das ein tolles Projekt“, sagt Klinikdirektor Dr. Christian Wolf. „Zu erkennen, dass Sport und Bewegung auch Spaß machen können und nicht mit Leistungsdruck, Frust und Ausgrenzung verbunden sein müssen – das ist für manche, die zu uns kommen, eine völlig neue Erfahrung.“

In der Vitos Kinder- und Jugendklinik für psychische Gesundheit Marburg gibt es 70 Therapieplätze im stationären und teilstationären Bereich. Behandelt werden Kinder- und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren. Häufige Krankheitsbilder sind Angststörungen, Probleme im Umgang mit anderen, Entwicklungsstörungen oder Schwierigkeiten bei Konzentration und Aufmerksamkeit.

André Nowikow, Motologe an der Vitos Kinder- und Jugendklinik für psychische Gesundheit Marburg, kickte mit den Patient/-innen der kinder- und jugendpsychiatrischen Stationen im Soccer Court des DFB.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.