Seniorenfussballer lassen nix anbrennen


Viermünden –
 Ungewöhnliche Trainingseinheit am Freitagabend für die Seniorenfußballer der SG Eder. Anstatt auf dem Sportplatz in Viermünden dem runden Leder nachzujagen, löschten sie mit einem Bewässerungsschlauch einen Balkonbrand in einem Einfamilienhaus in der nahen Straße Grohweide. 

Das Feuer hatten die Kicker der SG Eder und Nachbarn gegen 19.15 Uhr entdeckt. Sie alarmierten nicht nur die Feuerwehr, sondern ergriffen sofort die Initiative und rückten dem Brand mit einem Bewässerungsschlauch vom Sportplatz zu Leibe. Mit dem Schlauch wird normalerweise der Rasen des Fußballplatzes gewässert.

Das Feuer war schnell gelöscht. Dadurch verhinderten die Fußballer auch ein Übergreifen des Brandes auf das Dach des Wohnhauses und auf das unter dem Balkon abgestellte Auto. 

Der Brand war aus unbekannter Ursache auf dem Balkon des Wohnhauses ausgebrochen. Durch das Feuer geriet auch die Kunststoffumrandung des Balkons in Brand, der geschmolzene Kunststoff tropfte auf einen unter dem Balkon geparkten Opel-Cabrio. Das Auto wurde vor allem im Dachbereich erheblich beschädigt. Neben 30 Feuerwehrleuten aus Viermünden und Frankenberg – die nicht mehr eingreifen mussten – waren auch Polizei und Rettungskräfte des DRK im Einsatz. Die DRK-Helfer mussten sich vor allem um eine ältere Bewohnerin des Wohnhauses kümmern – sie erlitt einen Schock.

Qulle HNA

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.