Spielbericht – Punktspiel gg. JSG Altefeld/Frankenau II

Mit dem 2. Spieltag Kreisliga A Qualifikationsrunde 1 startete nun auch der Wettbewerb für die 1. Mannschaft der SG Eder E-Junioren. Das Team spielte zu Hause gegen JSG Altefelde/Frankenau II. Die vergangenen Testspiele gaben Grund für eine optimistische Ausgangslage. Pünktlich um 13:00 Uhr pfiff Schiedsrichter Andreas Laqua die Partie an. Die SGE starteten jedoch holprig in die Partie, einige Spieler brauchten etwas um in das Spiel hineinzufinden. Nichtsdestotrotz gelang es Elias Jäger nach einer schönen Kombination die SGE mit 1:0 in Führung zu schießen. Ab diesem Augenblick war die SGE immer ein Quäntchen stärker und bestimmte das Spiel, ohne dies jedoch in etwas zählbares zu verwerten. Die Kicker von Altefelde waren offensiv gut besetzt, hatten jedoch in der Abwehr Mitte/Rechts ihre Schwächen. Die vergebenen Chancen gipfelten dann gegen Ende der ersten Halbzeit in einem unglücklichen Konter. Nach einer Ecke für die SGE wollte der Ball mehrfach nicht über die Linie und wurde schließlich in den Lauf eines freistehende Angreifers in Rot gespielt. Die noch ungeordnete Abwehr der SGE war nicht mehr in der Lage den Konter zu vereiteln und auch ein bis dahin hervorragend spielender Maxi Danzglocke im Tor konnte hier nichts mehr ausrichten. 1:1, Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel schaffte es die SGE den Schwung nicht weiter mitzunehmen, folgerichtig erhöhte die JSG auf 1:3 binnen weniger Minuten. Erst nach 10 Minuten in der 2. Hälfte waren die Kopfe der Frankenberger E-Junioren wieder beim Spiel. Auf Augenhöhe mit dem Gegner lieferte man sich viele Zweikämpfe und sorgte für ein schnelles Spielgeschehen auf dem Grün. Kurz vor Ende gelang erneut der Nummer 10 ein Treffer zum Anschluss, 2:3. Es folgten 5 nervenaufreibende Minuten mit tendenziell besseren SGEler, aber es reichte am Ende nicht um noch den Ausgleich zu erzielen, obwohl es einige hochkarätige Chancen gab. Nach dem Spiel fasste Abwehrspieler Felix Valentin die Partie so zusammen: “Ich finde, dass wir unverdient verloren haben. Wenn wir alle uns etwas mehr konzentriert hätten, so wie am Anfang des Spiels, dann hätte es geklappt. Trotzdem hat es Spaß gemacht. Nächstes Mal gewinnen wir.” Unterm Strich war das Trainerteam mit der Leistung zufrieden. Missstände wurden erkannt und werden bei den nächsten Trainingseinheiten angegangen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.