SG Eder unterzeichnet Charta

„Die Null muss stehen. Charta gegen Rassismus und Gewalt im Amateurfußball” Des Landkreises Waldeck- Frankenberg im Projekt „Netzwerk für Toleranz”.
Die Verantwortlichen der SG Eder haben einen weiteren Schritt unternommen, um ihre gesellschaftliche Verantwortung gerecht zu werden und ein Zeichen gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Ausgrenzung und Gewalt im Amateurfußball zu setzen.
Der Integrationsbeauftrage Theo Schätte und Co- Übungsleiter Orhan Rashid für die Fußball AG der SG Eder unterschrieben die Charta „Die Null muss stehen. Charta gegen Rassismus und Gewalt im Amateurfußball“ Das Projekt wird vom Landkreis Waldeck- Frankenberg und den Netzwerk für Toleranz unterstützt. Für den Landkreis unterzeichnete Integrationsbeauftragter Latif Al Homssi.
Die SG Verantwortlichen verpflichten sich zu gegenseitigem Respekt und zur Wertschätzung jedes einzelnen und diese Werte auch in der Öffentlichkeit zu vertreten.
Die Mitgliedschaft im Fair Play Hessen wurde schon im Februar 2022 beantragt und genehmigt und auch eine Ansprechperson bei rassistischen Vorkommnissen an den Hessischen Fußballverband mit Theo Schätte genannt. Durch Schulungen bei Workshops des HFV bekommt die SG Eder Ausstattungen (Aufwärmshirts, Spielbälle, Kapitänsbinden etc.), die ihre Werte auch im Alltagsspielbetrieb nach außen darstellen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert