Senioren 1 und 2 holen wichtige Punkte

Türkgücü Allendorf – SG Eder Frankenberg, 2:2 (0:2)

Auf dem Papier hatte der Türkgücü Allendorf im Vorfeld der Partie gegen die SG Eder Frankenberg wie der klare Sieger ausgesehen. Auf dem Platz musste der Türkgücü Allendorf sich jedoch überraschend mit einem 2:2-Unterschieden zufriedengeben.

Über das Remis konnte sich die SG Eder Frankenberg entschieden mehr freuen als der vermeintliche Favorit Türkgücü Allendorf. Mirko Hesse brachte den Türkgücü Allendorf per Doppelschlag ins Hintertreffen, als er in der 18. und 43. Minute vollstreckte. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Necip Yueksel vom Türkgücü Allendorf den Platz. Für ihn spielte Armagan Aydinweiter (47.). Der bisherige Spielverlauf lief nach dem Geschmack von Tobias Truss, sodass die Situation es hergab, einen Doppelwechsel vorzunehmen: Jakob Klinger und Maximilian Bala kamen für Jannes Breidenbach und Lamin Kamara ins Spiel (47.). Francesco Deiana schlug doppelt zu und glich damit für den Türkgücü Allendorf aus (70./74.). Die SG Eder Frankenberg ließ nach dem Wiederanpfiff stark nach und so erkämpfte sich der Türkgücü Allendorf noch ein Unentschieden.

Der Türkgücü Allendorf ist seit drei Spielen unbezwungen. Offensiv konnte dem Heimteam in der KLA Frankenberg kaum jemand das Wasser reichen, was die 60 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Die Elf von Coach Liutza Giovanni bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz zwei.

Nach 21 absolvierten Begegnungen nimmt die SG Eder Frankenberg den zwölften Platz in der Tabelle ein. Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Sonntag tritt die SG Eder Frankenberg beim TSV Frankenau an.

 

Türk­gücü II – Eder II 1:2 (0:1).

Dank ei­nes 2:1-Sie­ges bei Türk­gücü Al­len­dorf II brach­te die A-Li­ga-Re­ser­ve Luft zwi­schen sich und das Ta­bel­len­en­de.

Tore 0:1 Ste­phan Gill­mann (5.), 1:1 Tun­cay Öz­türk (60.), 1:2 Laye Bar­ry (88.). Die Gäs­te wa­ren die bes­se­re Mann­schaft und gin­gen früh in Füh­rung. Zwar konn­te Türk­gücü nach der Pau­se noch ein­mal aus­glei­chen, al­ler­dings fehl­te am En­de die Kraft, um den Punkt ins Ziel zu ret­ten. Bar­ry traf spät zum ver­dien­ten Aus­wärts­sieg für die SG Eder.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.