F-Junioren HNA Cup: Der Spaß darf nicht fehlen

Siegesfreude: Die F-Junioren der SG Eder Frankenberg haben sich für die Endrunde des HNA-EAM-Cups in Rosenthal qualifiziert. Mit den beiden Trainern Alex Walz (links) und Vitalis Heinz (rechts) freuen sich (von links) Maxim Heinz, Sean Noel, Lennox Minke, Luca Moch, Mats Schneider, Niklas Koppel, Leo Heinz und Nevio Walz.

Frankenberg – Für eine Überraschung hatten die F-Juniorenkicker der SG Eder schon in Rosenthal gesorgt, als sie das Qualifikationsturnier für den HNA-EAM-Cup gewannen.

Nun vertritt die SG Eder den Kreis Frankenberg am 26. Mai (Himmelfahrt) an gleicher Stelle im Finalturnier – und vielleicht gelingt da dem Team der Trainer Alexander Walz und Vitalis Heinz ja eine erneute Überraschung im Feld der Konkurrenten aus ganz Nordhessen.

„Wir freuen uns auf das Finalturnier, wobei der Spaß am Fußballspielen nicht fehlen darf“, fasst Teammanagerin Melanie Hartmann die Stimmung in ihrer Jugendmannschaft zusammen.

Rund 20 Kinder im Alter der F-Junioren (U 9 und U 8) trainieren zwei Mal die Woche mittwochs und freitags in Viermünden, so die Betreuerin. Ihre Tochter Lizzie ist das einzige Mädchen in der Mannschaft. „Ich bin die Sekretärin“, sagt sie lachend, möchte einfach nur den beiden Trainern den Rücken freihalten und übernimmt deshalb auch mal diesen Termin mit der Lokalpresse.

Und die beiden Coaches sind froh über die Unterstützung durch Eltern ihrer Nachwuchsspieler und Spielerinnen. Nach dem durch Corona doch ziemlich eingeschränkten Spielbetrieb in den vergangenen Jahren, als nur wenig Hallentraining, aber dafür mehr Übungsstunden im Freien stattfanden, stehen nun wieder vermehrt Einsätze wie beim HNA-EAM-Cup oder dem Viessmann-Ederbergland-Cup auf dem Programm. 

Die F-Junioren der SG Eder sind mit Eifer am Ball, nehmen teil an den vom Verband für diese Altersstufe neu etablierten Spielformen wie Funino oder 7 gegen 7. Betreut werden die Jugendlichen in der SG Eder von kompetenten Trainern.

In allen Altersstufen von A-Junioren bis zu den Bambini ist die SG Eder mit Mannschaften im Spielbetrieb vertreten. Der Verein hat ein Jugendkonzept erstellt, das eine „attraktive, zielorientierte Jugendarbeit“ ermöglichen soll, wie es auf der Homepage (www.sg-eder.de) heißt. Fairplay gilt bei allen Aktivitäten für Trainer, Betreuer, Spieler und auch Eltern.

Fortschritte machen die Nachwuchskicker in jedem Training oder bei Teilnahmen an Turnieren und in jedem Punktspiel. „Es ist schön, zu sehen, welche Fertigkeiten unsere Junioren über die Jahre lernen, mit welcher Freude sie am Ball sind und wie sie sich als Mannschaft immer besser zusammen finden“, sagt Melanie Hartmann.

Und so bringt gerade auch das Finalturnier um den HNA-EAM-Cup dem Eder-Nachwuchs viel, denn schließlich misst man sich dort mit bislang unbekannten Gegnern. In Gruppe B spielt Eder gegen JSG Fuldatal, JSG Waldkappel, SV Nordshausen und JFV Ulfetal Weiterode. In Gruppe A treten an: KSV Baunatal U 8, TSV Wabern, JSG Espenau/I./H., TSV Korbach und FSG Gudensberg.

Das Finalturnier in Rosenthal beginnt an Himmelfahrt, 26. Mai, um 10 Uhr.

Quelle HNA

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.