D-Junioren: D1 und D2 beenden HKM als Zweiter und Dritter

Beide Teams der D-Jugend haben sich souverän für die Endrunde qualifiziert. Wie zu erwarten, war es ein Turnier mit drei Teams die als Favoriten galten.
Im ersten Spiel trafen SG Eder 1 gegen SG Eder 2 aufeinander. Das Spiel gewann Eder 1 mit 3:0.
Das nächste Spiel von Eder 2 gegen den Mitfavoriten Gemünden endete 0:0, wobei unser Team bei drei Pfostentreffer Pech hatte. Eder 1 gewann gegen Ederbergland 2 überraschend deutlich mit 4:0. Danach folgte bereits das entscheidende Spiele Eder 1 gegen Gemünden. Gemünden stand sehr gut in der Defensive und Eder 1 schaffte es nicht, ein Tor aus einigen guten Chancen zu erzielen. Ein guter Konter von Gemünden zum 1:0 war auch zugleich der Endstand. Die beiden weiteren Spiele von Eder 1 wurden gegen Ederbergland 1 und Altefeld deutlich mit 5:0 und 6:0 gewonnen. Eder 2 siegte gegen Ederbergland 1 mit 1:0 und gegen Altefeld 3:0. Das Spiel gegen Ederbergland 2 endete 0:0.
Mit 12 Punkten landete Eder 1 auf dem 2. Platz und Eder 2 wurde mit 8 Punkten Dritter des Turniers. Ein super Turnier von beiden Teams.

 

Bericht HNA:

Gemünden – Heimvorteil effektiv genutzt: Die D-Junioren des TSV Gemünden wurden am Samstag in heimischer Kultur- und Sporthalle neuer Frankenberger Sparkassen-Hallenkreismeister und damit Nachfolger von Titelverteidiger SG Eder, die diesmal Vizemeister wurde. Rang drei belegte das zweite Team der SG Eder. Auch Punktrunden können bis zur letzten der 15 Partien spannend sein. Nach 14 Spielen führte Titelverteidiger SG Eder mit 12 Punkten vor dem späteren neuen Kreismeister (10). Im letzten Spiel der Runde mussten die Gastgeber also gegen den FC Ederbergland II gewinnen. Es begann für die Wohrastädter dabei alles andere als gut, denn der FCE-Nachwuchs ging früh in Führung –sehr zur Freude der mitfiebernden Spieler der SG Eder am Spielfeldrand. Mitte der Spielzeit gelang der Ausgleich, der allerdings noch nicht zum Titel reichte. Große Stimmung herrschte in der Halle natürlich nach dem 2:1-Führungstreffer der Gemündener. Doch der FC Ederbergland hielt dagegen und gestaltete die Partie jederzeit offen. Sekunden vor der Schlusssirene fiel dann aber mit dem dritten Treffer die Entscheidung zugunsten der Gastgeber und danach war nur noch Jubel in Gemünden angesagt. „Wir hatten im Vorfeld auf Rang drei gehofft, denn der Nachwuchs des FCE und der SG Eder waren eindeutig favorisiert. Doch wir sind gut ins Turnier gestartet und konnten die Leistung in der Folgezeit bestätigen“, bilanzierte ein glücklicher Trainer Heinz-Jürgen Hammer. Nach dem 4:0-Auftaktsieg über die JSG Altefeld/Frankenau blieb Gemünden beim torlosen Remis gegen die zweite Mannschaft der JSG
Eder nur in diesem einen Spiel des Tages ohne Sieg. Weitere Erfolge über die SG Eder (1:0) und dem 3:0 gegen den FC Ederbergland brachten den Wohrastädter Nachwuchs in die komfortable Rolle des letzten Spiels, das schließlich auch zum Erfolg führte. Bei der Siegerehrung lobte Frankenbergs Kreisjugendwart Rudolf Matter die guten Leistungen des Nachwuchses und die faire Spielweise. (zmp)

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.