D-Jgd – Gruppenliga

Artikel vom 18. August 2017

„Voller Respekt aber ohne Angst“ lautet das Motto mit dem Trainer Jörg Zarges die D-Jugend-Mannschaft der SG Eder in das Abenteuer Gruppenliga schicken möchte. Durch den Abstieg des FC Ederbergland stellt die SG Eder den einzigen Vertreter des Fußballkreises in dieser Altersklasse. Da es im Bereich der unter 13-Jährigen noch keine Verbandsliga gibt, spielen also wirklich die stärksten Teams des Bezirks Marburg / Gießen gegeneinander. Dass Jörg Zarges mit seinem Team bis nach Klein-Linden fahren muss, ist Dank des Vereinsbusses und der ständigen Unterstützung der Eltern kein Problem. Im Gegenteil: Mit Justus und Emil Brück, David Kummer, Luis Mann und Jonny Bossert wechselten gleich fünf Spieler an die Eder, um Gruppenligaluft zu schnuppern. „Das war auch wichtig für uns. Die fünf Jungs bringen uns qualitativ noch ein ganzes Stück nach vorne“, so Zarges, der zahlreiche Spieler des DFB-Stützpunktes in seinen Reihen hat.

Ziel der jungen, aber ehrgeizigen Fußballer ist es, die Liga zu halten und sich stetig zu verbessern. „Ich bin optimistisch, dass wir dieses Ziel verwirklichen können. Neben der fußballerischen Komponente spielt in der Gruppenliga auch die Körperlichkeit eine große Rolle und diesbezüglich sehe ich uns weit vorne“, so Zarges, der sein Team körperlich robuster einschätzt als beispielsweise den FC Ederbergland letztes Jahr.

Titelanwärter sind für ihn die beiden Gießener Vereine, VfB Gießen und TSG Wieseck, sowie die beiden Marburger Vereine, VfB Marburg und SFBG Marburg. Gegen die Sportfreunde blau-gelb Marburg startet die Zarges-Elf am kommenden Samstag in die Saison. Auch wenn die Fußballer aus Frankenberg Außenseiter sind, sieht Trainer Jörg Zarges auch darin eine Stärke. „Vielleicht können wir Marburg überraschen und mit ein wenig Glück etwas Zählbares einfahren“, so der Trainer.

Hintere Reihe: Jörg Zarges, Colin Dorsch, Jan Schmidtmann, Justus Brück, Luis Mann, Tom Zarges, Emil Brück, Peter Ledderboge Vordere Reihe: Henok Tekle, Kevin Leibolt, Jonny Bossert, Colin Eilers, David Kummer, Henri Rosenstengel

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.