C-Junioren: SG Eder belegt Platz 1+2 bei Hallenkreismeisterschaft

Stolze Titelträger

die C-Junioren der SG Eder I mit hinten von links Trainer Jörg Zarges, Uta Geistert (Sparkasse), Tom Zarges, Denis Gavrilenko,
Jonas Ullrich, Jorn Allendorfer, Trainer Mario Ullrich, René Bernstein (Fußballkreis); vorne Robel Andemeskel,
Leon Vogel, Jean Bossert und Daniel Kessler

Frankenberg – Die C-Junioren der SG Eder I sind neuer Futsal-Hallenkreismeister: Souverän mit 13 Punkten und 19:3 Toren sicherte sich das Team den begehrten Hallentitel. „Wir sind sehr stolz darauf,
wie die Jungs heute aufgetreten sind“, freuten sich die Trainer Jörg Zarges und Mario Ulrich, während die Spieler aller drei Eder-Teams den Erfolg zusammen feierten. Kuriosität am Rande: Die Endrunde der sechs U 14- Teams entpuppte sich als reiner Zweikampf zwischen der SG Eder und dem FC Ederbergland. Denn das Teilnehmerfeld bestand nur aus jeweils drei Teams der beiden Vereine. Dabei ging der Verbandsligist FC Ederbergland als klarer Favorit in das Turnier gegen den Kreisligisten aus Frankenberg sowie Viermünden/ Schreufa. Den leider nur sehr wenigen Zuschauern in der Frankenberger Edertalschule wurde aber schnell klar, dass die Leistungsdichte der Teams eng beieinanderlag. Lange sah es nach einem Zweikampf zwischen der SG Eder I und dem FC Ederbergland II um den Titel aus, denn
die Zweitvertretung des FCE war die einzige Mannschaft, die dem späteren Kreismeister beim 0:0 einen Punkt abnahm. Doch dann kam es zum Schlüsselspiel des Turniers: Die SG Eder II, die bis dato ebenfalls ungeschlagen war und nur ein Remis gegen den FC Ederbergland III hinnehmen musste, traf auf den FC Ederbergland II. In einem hektischen Spiel mit vielen Nickligkeiten traf Max Battefeld
nach fünf Minuten für die SG Eder zum 1:0. Diesen knappen Vorsprung retteten die Schützlinge von Jörg Zarges und Mario Ulrich gekonnt  über die Zeit, auch weil der FC Ederbergland nach einer roten Karte zwei Minuten in Unterzahl spielen musste. Nach diesem Sieg war klar, dass der Meistertitel an die SG Eder ging – nur an welche war noch offen. Dies entschied sich im vorletzten Spiel des Turnieres, wo Eder I auf Eder II traf. Zunächst ging die Zweitvertretung mit 1:0 durch Luis Vogel in Führung, doch die Freude währte nur kurz, denn sein Zwillingsbruder Leon, der bei der ersten Mannschaft der Ederer spielte,
drehte die Partie mit einem Doppelschlag. Jean Bossert, Robel Andermeskel und Jonas Ulrich schraubten das Ergebnis auf 5:1 in die Höhe, ehe Justus Brück mit dem 5:2 für den Endstand sorgte. Somit war
der SG Eder I der Kreismeistertitel nicht mehr zu nehmen. Eder II konnte sich mit einem guten zweiten Platz trösten. Rang drei belegte der FC Ederbergland I, in der Spielführerin Jolien Huhn einen starken Eindruck hinterließ, gefolgt von der zweiten Mannschaft des FCE. Auf den weiteren Plätzen landeten der FC Ederbergland III und die SG Eder III. René Bernstein vom Frankenberger Kreisfußballausschuss
gratulierte dem späteren Sieger und wünschte für die anstehenden Regionalmeisterschaften viel Erfolg.

Da ist die Chance: Der Ederbergländer Ismaili Albion (links)
kommt gegen Tom Zarges (Eder) zum Schuss, im Hintergrund
Torhüter Jorn Allendörfer.

Quelle HNA

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.