B-Junioren: Vierter Platz bei Hallenkreismeisterschaft

Gemünden – Der FC Ederbergland setzt sich in der Altersklasse der Frankenberger BJunioren die Hallenkrone auf. Im Teilnehmerfeld, das neun Mannschaften umfasste, stellte der FCE vier Mannschaften, am Ende wurde die „Dritte“ Hallenkreismeister. „Wir haben die Mannschaften nach Jahrgängen aufgeteilt. Die dritte Mannschaft hatte nur Spieler des älteren Jahrgangs“, sagte Trainer Eugen Gamarca. Zunächst spielten die Teilnehmer in einer Vierergruppe und einer Fünfergruppe die Halbfinalteilnehmer aus. In der Gruppe 1 qualifizierte sich der spätere Sieger allerdings nur als Gruppenzweiter, hinter dem FC Ederbergland I und vor dem dem TSV Gemünden, der JSG Obere Edertal II und der SG Eder II. In der Gruppe 2 setzte sich ebenfalls der FC Ederbergland II durch, gefolgt vom Gruppenligisten SG Eder I, FC Ederbergland IV und der SG Oberes Edertal. Halbfinale Im ersten Halbfinale traf die SG Eder auf den den FC Ederbergland I. In einem spannenden Spiel hatte die Gruppenliga-Vertretung aus Frankenberg, Viermünden und Schreufa die Verbandsliga-Schützlinge am Rande einer Niederlage, doch den Führungstreffer für Eder durch Felix Klingelhöfer (3.) egalisierte der FCE spät durch Paul Womelsdorf (10.). Somit musste per Entscheidungsschießen der Finalist ermittelt werden, wobei sich der FCE deutlich durchsetzte. Im zweiten Halbfinale traf der FC Ederbergland II auf den FC Ederbergland III. Früh ging die „Dritte“ des FCE durch ein Eigentor von Francesco Le Rose in Führung (2.), die Umut Selvi kurz darauf auf 0:2 ausbaute (5.). Den Anschlusstreffer durch Le Rose (10.) konterte Niclas Altmann (11.) umgehend und sorgte somit für den Finaleinzug seiner Mannschaft. Finale Im entscheidenden Spiel schenkten sich FC Ederbergland I und III nichts. Die erste Mannschaft, die leicht favorisiert in das Spiel ging, hatte Probleme, den starken Niclas Altmann in den Griff zu bekommen. Den nicht unverdienten Führungstreffer erzielte Altmann nach fünf Minuten selbst. Den 2:0-Schlusspunkt durch Feroz Haydari bereitete Altmann mustergültig vor. „Niclas hat heute ein gutes Turnier gespielt und viele Tore geschossen. Das ganze Team hat aber für den Sieg gebrannt und verdient gewonnen“, war Gamarca zufrieden. Spiel um Platz 3 Im Spiel um Platz drei kämpfte die SG Eder gegen den FC Ederbergland II. Das Team von Trainer Oleg Schneider dominierte die Anfangsphase und ging verdient durch Fabian Becker in Führung (3.). Die SG Eder warf am Ende noch einmal alles nach vorne, doch ein Tor sollte dem Gruppenligisten nicht mehr gelingen, sodass bereits feststand, dass der FC Ederbergland die ersten drei Plätze belegen würde.

 

Quelle HNA

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.