A Junioren starten in der Gruppenliga

In der vergangenen Saison waren sie mit den B-Junioren in der Gruppenliga vertreten, jetzt geht das Trainerduo Mario Ullrich und Bernd Hofmann mit den A-Junioren der SG Eder ins Gruppenliga-Rennen. Ziele gibt es gleich mehrere gesetzt: Außer dem Erreichen des Klassenerhaltes soll das Spiel auf Kunstrasen verbessert werden. Daneben gilt es, die Gruppen- und Teamtaktik zu entwickeln sowie die Vereinszugehörigkeit zu stärken.

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie hatten nach Ansicht der Trainer doch großen Einfluss: „Die Umsetzung der Hygieneregeln im Trainings- und Spielbetrieb belastet insbesondere die Jugendtrainer: Sie tragen eine zusätzliche, große Verantwortung und müssen viel mehr Zeit investieren. Die Freude am Ehrenamt wird teilweise getrübt“, schreiben die Betreuer. Die Einschränkungen hätten auch den Jugendlichen zugesetzt.

Besonders die sozialen Kontakte mit Gleichaltrigen hätten die Jugendlichen während der Pandemie sehr vermisst. Aber gerade daraus erwachse für die Nachwuchsfußballer die Freude an ihrem Teamsport. 

Mit einem Auswärtsspiel am Samstag, 4. September, startet die SG Eder in die Saison. Anpfiff der Auftaktpartie bei Eintracht Wetzlar ist um 16.15 Uhr. Die Vorbereitung ist beim Eder-Nachwuchs nicht optimal gelaufen, da einige Leistungsträger aus verschiedenen Gründen nur wenig trainieren konnten. 

Der Kader:

Aufgebot: Tor: Joscha Neuschäfer, Finn Eckel, Luis Koppe. – Abwehr: Jorn Allendörfer, Luca Braune, Jonas Groß, Nils Humeny, Daniel Kessler, David Pöller, Leander Scheele, Steven Schellenberg, Jonas Ullrich, Basit Zafari. – Mittelfeld und Angriff: Milad Amani, Julian Burghammer, Denis Gavrilenko, Tobias Groß, Deniz Hielscher, Paul Hoffmann, David Kummer, Konrad Nau, Fabrizio Paar, Tyrese Pachen, Jonas Slupik, Josel Strauch, Leon Vogel, Luis Vogel.

Trainer: Mario Ullrich und Bernd Hofmann.

Quelle HNA

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.