A-Jugend: SG Eder : JFV FC Aar

SG Eder : JFV FC Aar 1:5

Nach einer Phase des Abtastens gelang dem heimischen Vertreter mit dem ersten guten Angriff die Führung,  als Kilian Vollert eine weite Flanke geschickt mit dem Kopf verwertete. Danach entwickelte sich ein nahezu ausgeglichenes Spiel, in der der Gast zwar Feldvorteile besaß, ohne sich aber gute Einschussmöglichkeiten zu erarbeiten. So fielen die Gegentore nach haarsträubenden Abwehrfehlern: Beim  Ausgleich stand Tobias Hild mutterseelenallein am Torraum und verwertete eine Hereingabe mit dem Kopf, bei Gegentor zwei nach einem Befreiungsschlag waren sich die Abwehrspieler nicht einig und Maximilian Hagner konnte ungehindert einschieben. Mit neuem Elan ging es dann in Durchgang zwei, doch der sollte recht schnell verpuffen, denn bereits in der 49. Minute zeigte der Schiedsrichter zum Erstaunen aller Beteiligten nach einem harmlosen Zweikampf auf den Elfermeterpunkt. Die Chance ließ sich Niklas Kilian zur Vorentscheidung nicht entgehen. Gegen die nun die Abwehr lockernden Ederaner gelangen dem Gast noch zwei Kontertore zum zu hoch ausgefallenen Auswärtssieg. „Aar war nicht unbedingt ein Gegner, gegen den wir punkten mussten, für uns folgen nun die Wochen der Wahrheit gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte“ gab Trainer Andreas Mann ein Ausblick auf das anstehende Restprogramm im Jahre 2019.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.